Zu viel Stress? – Diese 10 Lebensmittel senken Cortisol
Cortisol senken

Zu viel Stress? – Diese 10 Lebensmittel senken Cortisol

Stress bekämpfen und Cortisol senken ist in unserer heutigen Zeit ein richtiger Dauerfall geworden. Ob du nun deine Testosteronwerte hochschrauben oder einfach den Alltag entstapnnter angehen möchtest. Regelmäßige und hohe Cortisolausstöße sind für uns ganz und gar nicht gut.

Für diejenigen die es nicht genau wissen, handelt es sich bei Cortisol um ein Stresshormon. Im Artikel über die Ursachen von niedrigen T-Werten bin ich schon auf dieses Hormon eingegangen. Um es kurz zu fassen: Es ist ein Hormon, welches abbauende Eigenschaften hat, um so deinem Körper in Stresssituationen Energie zur Verfügung zu stellen. Leider führt regelmäßiger Ausstoß zu unangenehmen Nebeneffekten auf die du mit Sicherheit verzichten kannst: Muskelabbau, Bluthochdruck, Fettablagerung, Senkung deiner T-Werte, Schlafstörungen, Antriebslosigkeit, Vergesslichkeit, Lustlosigkeit und vieles mehr.
Ausgestoßen wird es sehr oft durch eine falsche Ernährungsweise, sowie chronischen Stress und Depression etc.

Aus diesem Grund finde ich, dass ich dir eine Liste mit einigen Nahrungsmitteln geben sollte, welche dir helfen und Cortisol senken.

 

 

 

Zu viel Stress? – Diese 10 Lebensmittel können Cortisol senken

1. Paranüsse

Paranüsse können Cortisol senken

Paranüsse sind aufgrund ihres Selengehalts und der Fettzusammensetzung eine sehr gute Fettquelle, wenn es darum geht dein Testosteron auf natürliche Weise zu erhöhen.

Selen ist jedoch ebenfalls sehr wichtig, wenn es darum geht deine Nerven zu beruhigen. Laut einer Studie der University of Wales helfen schon einige Paranüsse am Tag (aufgrund ihres Selengehalts) deine Stimmung zu verbessern, Angst zu mildern, sowie deine Energiereserven zu erhöhen.

Bei Paranüssen sollte beachtet werden, dass die braune Schale noch enthalten ist. Diese enthält das wertvolle Selen, deswegen empfehle ich dir dieses Produkt.

 

 

 

2. Kakao

Kakao bekämpft Stress

Hierbei gehts es mir um 100 %igen Rohkakao, da dieser bei nicht zu hohen Temperaturen hergestellt wird, sodass alle Antioxidantien noch vorhanden sind. Die Antioxidatien mildern oxidativen Stress in deinem Körper und das Magnesium, welches reichlich vorhanden ist, wirkt sich ebenfalls positiv auf deinen Altagsstress aus (Studie).
Dieser Kakao ist einer meiner Favoriten.

Mehr Info’s zu den Inhaltsstoffen findest du hier:

 

 

 

 

 

 

3. Grüner & Schwarzer Tee

Grüner Tee senkt CortisolBeide Teesorten enthalten die Aminosäure L-Theanin, die zu einem entspannten Zustand verhelfen soll.

In dieser Studie haben einige Personen vier Tassen Schwarzen Tee pro Tag getrunken. Man konnte am Ende deutlich niedrigere Cortisolwerte feststellen, als bei der zweiten Gruppe die es nicht tat.

Der Grund warum ich Grünen Tee zur Abwechslung empfehle ist der, dass Grüner Tee zwar etwas weniger Inhaltsstoffe mit positiver Auswirkung enthält, jedoch die vorhanden höher dosiert sind als beim Schwarzen Tee. Es ist also ein gute Alternative. 😉

Bei Interesse kannst du dir die zwei Sorten anschauen, die ich mir selber ab und an bestelle:
Schwarzer Tee, Grüner Tee

Update: Es gibt nun mehrere Studien an Ratten die besagen, dass Grüner Tee die Testosteronwerte senkt. Wer also auf diese Seite gekommen ist, um seine Testosteronwerte zu optimieren, der sollte lieber zum schwarzen Tee greifen. Wir halten euch auf dem Laufenden!

 

 

 

4. Omega-3 Quellen

Fischöl kann Cortisol senken

In dieser Studie stellte man fest, dass Omega-3 Fettquellen die Cortisolwerte bei den Versuchspersonen erheblich senken konnten. Außerdem helfen sie bei lästigen Entzündungen im Körper.

Gute natürliche Omega-3 Quellen sind zum Beispiel: Walnüsse, Sardinen, Makrelen, Lachs, etc. Achte bitte bei den drei letzten darauf, dass es sich um Wildfang handelt und es keine Fische aus einer Aquakultur sind. Wildfang-Fische kommen aus dem Meer und sind i.d.R. gesünder als Fische die aus einer Aquakultur (Züchtung) stammen.

 

 

 

5. Austern

Austern senken CortisolAustern enthalten eine große Ladung an Zink. Dieses wichtige Mineral ist nicht nur erforderlich für dein Testosteron, sondern ist auch ein guter Partner bei der Stressbekämpfung (Studie).

Sechs mittelgroße Austern enthalten etwa 70 mg Zink. Diese Dosierung ist höher als bei manchen Zink-Supplements und Austern sind bei richtiger Zubereitung ein Genuss. 😉

 

 

 

 

6. Haferflocken

Haferflocken und Stress

Obwohl Haferflocken meiner Meinung nach nicht zu den besten Nahrungsmitteln für Menschen gehören, habe ich sie trotzdem in diese Liste gesteckt. Der Grund dafür ist, dass Haferflocken deine Serotoninproduktion ankurbeln.

Serotonin ist eine Art Glückshormon, wodurch deine Cortisolwerte niedrig gehalten werden. Aus diesem wissenschaftlichen Text geht hervor, dass wenn du erhöhte Cortisolwerte aufweist, deine Serotoninwerte dementsprechend niedrig sind. Umgekehrt heißt es, wenn deine Serotoninwerte erhöht sind, dass deine Cortisolwerte niedrig sind.

 

 

 

 

7. Beeren

Beeren sind gut gegen Cortisol

Alle Arten von Beeren sind voll bepackt mit Antioxidantien. Diese entgiften deinen Körper und hemmen Entzündungen.

Außerdem sind sie reich an Vitamin C. Es gibt eine Studie, in der 120 Leute eine Rede halten und knifflige Matheaufgaben lösen sollten. Die Leute die Vitamin C verabreicht bekommen haben, wiesen einen niedrigeren Blutdruck und Cortisolwert auf, als die Leute ohne Vitamin C  – Einnahme. Du siehst also, dass diese Jungs optimal sind um dich gelassener und entspannter zu machen.

Zitrusfrüchte sind dementsprechend eine gute Alternative, da sie auch sehr gute Vitamin C – Lieferanten sind.

In diesem Artikel erfährst du mehr über Vitamin C:

 

 

 

8. Kamillentee

Kamille senkt CortisolKamillentee ist eigentlich ziemlich bekannt für seine beruhigende Wirkung.

Jetzt gibt es aber auch wissenschaftliche Belege. Diese Studie von der University of Pennsylvania testete ein Kamillentee-Supplement für 8 Wochen an 57 Personen. Es stellte sich heraus, dass die Leute nach dem 8-Wochen-Zeitraum weniger Symptome von Aufregung und Unruhe aufwiesen.

Du kannst natürlich statt dem Kamillen-Supplement auch die traditionelle Schiene fahren und dir an einem gemütlichen Nachmittag diesen Kamillentee gönnen.

 

 

 

 

9. Knoblauch

Knoblauch

Auch Knoblauch ist voll beladen mit guten Antioxidantien, die freie Radikale in deinem Körper bekämpfen. Außerdem ist Knoblauch, wie schon in diesem Artikel besprochen ein ausgesprochen guter Testosteron-Booster.

In dieser Studie, welche in Japan durchgeführt wurde stellte man ebenfalls fest, dass Knoblauch cortisolsenkende Eigenschaften besitzt. Das heißt bei Knoblauch schlägst du zwei Fliegen mit einer Klatsche. Testosteron erhöhen und gleichzeitig Cortisol senken. 😉

 

 

 

 

 

10. Olivenöl

Olivenöl und Vitamin E

Olivenöl ist einer der besten Fettquellen, welche du benutzen kannst, um deine T-Werte zu erhöhen. Mehr zu diesem Öl und andern Fettquellen findest du hier.

Dieses Öl ist aber auch ein Meister in Sachen Cortisol senken. Laut dieser Studie entsteht dieser Effekt durch den Stoff Oleuropein, welchen man in Olivenöl findet.

 

 

 

 

 

Fazit

Das waren also 10 Nahrungsmittel die dir dabei helfen Cortisol zu senken.

Es muss dabei gesagt werden, dass selbst wenn du keine hohen Cortisolwerte hast, es trotzdem gut für dich ist diese 10 Nahrungsmittel zu dir zu nehmen, da es ebenfalls gute T-Booster sind. Sogar wenn es dir nicht um Testosteron geht, dann bleiben sie trotzdem ausgesprochen gut für deine allgemeine Gesundheit.

Du willst noch mehr Infos zum Thema Cortisol? Schau einmal hier:

Dir hat der Beitrag gefallen? Gib uns ein „Gefällt mir“ auf unserer Facebook-Fanpage und wir halten dich auf dem Laufenden. Alle deine Fragen kannst du uns jederzeit hier stellen.

Danke für´s Lesen und das war´s zum Thema „Cortisol senken“!

Brian