Testosteronmangel Ursachen – Diese 8 sollte jeder Mann kennen
Mann mit Hand vor Gesicht in depressiver Stimmung

Testosteronmangel Ursachen – Diese 8 sollte jeder Mann kennen

Was glaubst du, wie wichtig es ist über einige Testosteronmangel Ursachen Bescheid zu wissen?

Es gibt vielleicht viele Männer die daran interessiert sind ihre Testosteronwerte zu erhöhen und sich auch unter Umständen gut damit auskennen. Jedoch wissen die meisten nicht über die Testosteronmangel Ursachen Bescheid. Wenn du diesen Faktor vernachlässigst, dann ist es so als ob du die ganze Zeit mit angezogener Handbremse fahren würdest. Nicht besonders gut würde ich mal behaupten.

Ich hoffe ich konnte dir die die offensichtliche Antwort auf die obere Frage nochmals genauer verdeutlichen.

Damit du nicht mit angezogener Handbremse durch die Gegend fährst, habe ich für dich diese Liste zusammengestellt. Eine Liste mit den üblichsten Ursachen für wenig Testosteron. Vergiss nicht, diese Ursachen hämmern deinen Testosteronwert in den Keller.

Also auf geht´s:

 

 

 

Testosteronmangel-Ursache #1: Übergewicht

Ursachen Testosteronmangel - Übergewicht

Leute die übergewichtig sind haben niedrigere Testosteronwerte als jemand der ein „Normalgewicht“ aufweisen kann. Warum das so ist? Ganz einfach:

Wenn man dick ist, dann wird die Anzahl und die Aktivität des Enzyms Aromatase erhöht. Dieses wandelt Testosteron-Moleküle in Östrogen-Moleküle um. Je mehr Körperfett also, desto weniger Testosteron.

Das führt zu einem richtig fiesen Teufelskreis, denn Übergewicht führt zu niedrigen Testosteronwerten und das macht es richtig schwer Körperfett zu verbrennen. (mehr dazu hier)

Es gibt noch mehr gute Gründe um überschüssige Kilos zu verlieren. Also nicht warten und mit Ausreden um sich werfen, sondern die Sache vernünftig angehen und die Kilos loswerden. 😉

 

 

 

Testosteronmagel-Ursache #2: Alkohol

Testosteronmangel Ursachen - Alkohol

Wenn du zu viel Alkohol trinkst, dann wird es deiner Gesundheit auf Dauer schädigen. Das wissen wir alle und man muss auch kein Genie sein um das zu erkennen.

Ein bis zwei Gläser Rotwein pro Tag ist jedoch eine Ausnahme, da hier ein Stoff enthalten ist der sich Resveratrol nennt. Kurz gesagt es ist ein Antioxidans, welches den Wein doch gesund macht. Hier kommt es aber wirklich auf die Menge an. Man sollte also nicht übertreiben.

Dagegen ist das typische saufen was ganz anderes. Aber was genau daran schlecht für dein Testosteron ist, schauen wir uns mal an:

  1. Das erste ist deine Leber. Diese baut überschüssiges Östrogen ab. Jedoch sieht die Sache ziemlich schlecht aus wenn sie damit beschäftigt ist Alkohol zu filtern. Östrogene sind übrigens weibliche Hormone – genau das Gegenteil von Testosteron und davon was wir eigentlich wollen.
  2. Alkoholkonsum erhöht die Ausschüttung von Cortisol. Cortisol hat nicht nur abbauende Eigenschaften, sondern senkt auch deine T-Werte enorm.
  3. Cytochrom P450 – eine Proteinsorte die der Körper für die Testosteronproduktion benötigt. Bei zu hohem Alkoholkonsum kannst du dich von diesem Kumpel erst mal verabschieden.
  4. Alkohol kann deinen Hoden oxidativen Schaden zufügen. Jeder muss selber wissen ob er dieses Risiko bei seinen Eiern eingeht.
  5. Acetaldehyd ist ein Nebenprodukt von Alkohol und senkt deinen Testosteronspiegel. Glaube mir, halte ein Auge auf diese Ursache für wenig Testosteron.

 

 

 

Testosteronmangel-Ursache #3: Falsche Ernährung

Ursache Testosteronmangel - falsche Ernährung

Um es klar zu stellen. Deine Ernährungsweise ist das Wichtigste wenn es darum geht die Testosteronwerte zu erhöhen/optimieren – sprich das was du jeden Tag isst, entscheidet ob Dein Testosteron nach oben schießt oder ob es in den Keller sinkt.

Wenn du dich in den kommenden Tagen nach links und rechts umschaust und mal die Ernährung von den Leuten um dich herum unter die Lupe nimmst, dann wirst du feststellen, dass diese bei den meisten ziemlich miserabel ist. Chips und Süßigkeiten, verarbeitete Lebensmittel, Fast Food und Süßgetränke stehen an der Tagesordnung. Nicht gerade gut für deine Hormone.

Falls du endlich daran interessiert bist deine Ernährung und deine T-Werte aufs nächste Level zu bringen, dann sieht die Sache so aus:

Sei nicht zu tief im Kaloriendefizit – ich würde sagen max. 15 bis 20% unterhalb deines eigentlichen Bedarfs – die Ausnahme ist, wenn du richtig übergewichtig bist. Vergiss fettarme Diäten. du brauchst eine Menge gesättigter und einfach-ungesättigter Fettsäuren um Testosteron zu produzieren. Versuche Plastikbehälter in denen das Essen gelagert ist oder Plastikflaschen zu vermeiden, da diese viele Stoffe enthalten die deine Hormone durcheinanderbringen. Ahja und vermeide natürlich jegliches Fast Food oder Essen das raffinierten Zucker enthält. Dagegen ist der Zucker aus Früchten die bessere Wahl.

 

 

 

Testosteronmangel-Ursache #4: Zu wenig Vitamine und Mineralien

Ursachen Testosteronmangel - wenig Vitamine und Mineralien

Diesen Punkt könnte man ebenfalls als eine Art Unterpunkt von Punkt 3 bezeichnen. Dein Körper braucht Vitamine und Mineralien um komplexe Abläufe durchzuführen. Daher ist es wichtig sich hochwertige Proteine, Kohlenhydrate und Fette zuzuführen. 

Ein Mangel von Vitamin A und D, Magnesium, Zink, Selen etc. wird zu einem Testosteronmangel führen.

Ein weiteres Problem ist, dass die Böden von heute nicht mehr so reich an Vitaminen und Mineralien sind wie beispielsweise vor 50 oder 100 Jahren. Dazu kommt noch die beschissene Essgewohnheit der meisten Leute. Wie bereits erwähnt steht Fast Food und Süßgetränke auf der Speisekarte. Klar du wirst davon nicht sterben (zumindest nicht sofort), aber was meinst du wie du dich fühlen wirst wenn dein Körper plötzlich die richtigen Nahrungsmittel bekommt und dieser wieder richtig arbeiten kann?! Er wird sich erneuern und alle Prozesse wieder optimieren. Dein Gehirn wird mehr Leistung bringen und dein Körper wird mit dir arbeiten und nicht gegen dich.

Deswegen ist es wichtig die richtigen Nahrungsmittel zu essen. Am besten sogar Nahrungsmittel die du roh essen kannst, wie beispielsweise Früchte oder bestimme Gemüsesorten. Zusätzlich solltest du dir einen hochwertigen Vitamin-Komplex zulegen, denn wie ich oben schon erwähnt habe fehlt es unseren Böden an Vitaminen und Mineralien und somit auch den Nahrungsmitteln.

 

 

 

Testosteronmangel-Ursache #5: Endokrine Disruptoren

Testosteronmangel Ursachen - Plastik

Leider ist unsere Umwelt heutzutage mit Chemikalien überfüllt. Diese haben östrogenartige Wirkungen auf deinen Hormonhaushalt. Solche Chemikalien findest du beispielsweise in Abgasen aber auch in unseren alltäglichen Gebrauchsgegenständen.

  • Weichmacher wie Bisphenol-A sind in vielen Plastikartikeln enthalten. Daraus trinken und essen wir unsere Nahrungsmittel.
  • Pestizide, Arzneimittel und Kosmetika sind auch voll mit dem Zeug. Also überlege es dir gut was du da benutzt, weil sich die Frage stellt ob es vielleicht gleichzeitig deiner Gesundheit schadet..

Ich bin mir dessen bewusst, dass es unmöglich ist von den ganzen Chemikalien Abstand zu nehmen. Wir werden für dich in der kommenden Zeit noch einige Artikel verfassen, wie du solche Testosteronblocker vermeiden kannst und wie du gute Alternativen findest. 🙂

 

 

 

Testosteronmangel-Ursache #6: Chronischer Stress & Depression

Testosteronmangel Ursachen - Stress und Depression

Eine kurze Stresssituation kann dein Körper locker wegstecken. Das ändert sich jedoch wenn du dauerhaftem Stress ausgeliefert bist. Die Folge: Dein Körper bricht langsam zusammen.

Ein Grund dafür ist das Hormon Cortisol. Eigentlich soll uns dieses Hormon in Stresssituationen helfen. Jedoch wird dein Körper bei einer Dauerbelastung damit nicht fertig, weil es einfach zu viel ist. Dieses Hormon ist somit im Überfluss alles andere als gut. Die Folgen: Muskelabbau, Bluthochdruck, Fettablagerung, etc.

Deine Testosteronwerte kommen aber auch nicht davon. Durch die hohe Ausschüttung von Cortisol wird das Testosteron zerstört, bevor es überhaupt in dein Blut gelangt.

du siehst also, dass chronischer Stress alles andere als gut für deine Gesundheit und dein Testosteron ist.

Bei Depression funktioniert das so ähnlich. Dein Körper ist auch hier total mit Cortisol überladen. Das führt wiederum zu niedrigen T-Werten. Da Testosteron für das seelische Wohlbefinden bei uns Männern sehr wichtig ist, entsteht wiederum ein Teufelskreis, da man dadurch leichter in Depression verfallen kann. Das führt erneut zu niedrigen T-Werten.

 

 

 

Testosteronmangel-Ursache #7: Schlafmangel

Testosteronmangel Ursachen - Schlaf

Schlaf ist für dein seelisches und körperliches Wohlbefinden sehr wichtig. Der Körper regeneriert sich in der Zeit.

Daraus lässt sich schließen, dass zu wenig Schlaf dein Testosteronlevel senken wird. Es ist nicht weiter schlimm wenn du mal aus was weiß ich für einem Grund zu wenig geschlafen hast, jedoch sollte das nicht zur Gewohnheit werden. Glaub mir dein Körper braucht seine Regeneration.

Es gibt übrigens eine Studie die besagt, dass Männer die 8 Stunden pro Nacht schlafen doppelt so hohe T-Werte haben, wie Männer die nur 4 Stunden pro Nacht schlafen. Für mich sind 8 Stunden nicht einfach einzuhalten. Deswegen versuche ich immer auf meine 6 Stunden zu kommen.

 

 

 

Testosteronmangel-Ursache #8: Übertraining

Testosteronmangel Ursachen - Übertraining

Training, z.B. Krafttraining & Sprinttraining, sind richtig gute Testosteron – Booster. Glaub mir, dein Körper wird es dir danken und dich mit einer fetten Ladung Testosteron belohnen.

Zu viel Training bewirkt jedoch den Ausstoß von Cortisol und das hat den gegenteiligen Effekt.

Ausdauersportler haben in diesem Fall keine guten Karten. Ich denken du kannst den Unterschied sehen, wenn man einen Ausdauersportler und einen Sprinter nebeneinander stellt. Kurz gesagt, der Ausdauersportler könnte sich hinter dem Sprinter umziehen.

Also wenn du Muskeln aufbauen willst, dann halte deine Workouts kurz aber gestalte sie intensiv. Kurz bedeutet in diesem Fall, dass du max. 45 bis 50 Minuten für dein Training brauchst. Da bleibt also nicht viel Zeit zum quatschen. 😉

Vor kurzen habe ich ein Interview auf dem Youtube-Channel „London Real“ von dem 6-fachen Mr. Olympia Dorian Yates gesehen, wo er davon spricht, dass er nur 3 bis 4 mal die Woche trainieren war, jedoch diese Workouts dafür ziemlich brutal waren. Probiere es also mal aus!

 

 

 

Fazit

Das waren sie also – 8 tükische Testosteronmangel Ursachen. Natürlich sind das nicht die Einzigen, jedoch die mit den größten Auswirkungen auf deine Werte. Deswegen werden in Zukunft noch weitere Artikel zu diesem Thema folgen. Bei mir war übrigens eine falsche Ernährungsgewohnheit und ein Vitamin – und Mineralienmangel der Hauptgrund für meine schlechte Verfassung.

Vergiss also nicht, dass dein Testosteron dein Lebensmotor ist. Es macht dich einfach männlich und gibt dir das Gefühl eines Kriegers. Ich hoffe ich konnte dir mir diesem Artikel helfen.

Schaue dir an, wie du deinen Haushalt auf Vorderman bringst und alle tückischen Gegenstände entfernst die nichts weiter als deine Gesundheit kaputt machen: Eine 5-minütige Anleitung zum testosteronfreundlichen Haushalt

Dir hat der Beitrag gefallen? Gib uns ein „Gefällt mir“ auf unserer Facebook-Fanpage und wir halten dich auf dem Laufenden. Alle deine Fragen kannst du uns jederzeit hier stellen.

Danke für´s Lesen! Ich hoffe du wirfst ab heute einen genauen Blick auf diese tückischen Testosteronmangel Ursachen.

Brian