Bekommst du durch viel Testosteron Haarausfall?
Testosteron Haarausfall

Bekommst du durch viel Testosteron Haarausfall?

Bekommst du durch viel Testosteron Haarausfall? Das ist hier die große Frage. Obwohl vieles danach aussieht, ist die Sache nicht ganz so einfach. Hierbei spielen nämlich gleich mehrere Faktoren eine Rolle, welche dann entscheiden, ob du davon betroffen sein kannst oder nicht.

Haarausfall an sich ist ein komplexes Thema. In diesem Artikel will ich dir kurz verständlich machen, was Testosteron mit Haarausfall zutun hat. Wenn du von Haarausfall betroffen bist, ist Testosteron laut Wissenschaftlern zu 95% der Grund. Wohlgemerkt ist das Ganze genetisch bedingt und kommt noch lange nicht bei allen Männern vor. Ich will jetzt jedoch nicht um den heißen Brei reden und deine Zeit verschwänden, sondern gleich loslegen.

 

 

 

Warum genau sorgt Testosteron bei manchen Menschen für Haarausfall?

Follikel - Testosteron Haarausfall

Um es genauer auf den Punkt zu bringen sprechen wir hier nicht von Testosteron. Wir sprechen von DHT (Dihydrotestosteron). DHT ist eine potentere Form von Testosteron und wird daraus auch gewonnen. Die Umwandlung macht 5α-Reduktase möglich (ein Enzym). Gebildet wird DHT in den Nebennieren, den Haarfollikeln und der Prostata.

Zum Haarausfall kommt es nun, weil deine Haarfollikel sehr sensibel gegenüber DHT sind. Die Follikel schrumpfen einfach.

Der wichtigste Teil eines Haarfollikels ist die Haarpapille. Sie ist verantwortlich für das Wachstum eines Haars. Sie ist direkt mit den Blutkapillaren der Haut verbunden und wird von dort mit Nährstoffen versorgt. Die Papille hat viele Androgenrezeptoren (mehr bei Männern, als bei Frauen). Dort bindet sich dann DHT. Und wenn du bestimmte Gene hast, verhindert DHT sehr stark die Nährstoffaufnahme aus den Blutkapillaren. Genau das sorgt für den Haarausfall.

Haarausfall durch Testosteron oder besser gesagt durch DHT (die potentere Form von Testosteron) kommt also nur bei Menschen mit gewissen Genen vor

 

 

 

 

 

Durch Testosteron Haarausfall? – Sollte ich Mittel gegen Haarausfall nehmen?

Haarausfallmittel

Davon rate ich dir dringend ab! Die meisten dieser Mittel funktionieren ganz simpel. Sie reduzieren deine 5α-Reduktase-Enzyme und somit kann sich Testosteron in deinem Körper nicht mehr in DHT umwandeln. Das Problem mit dem Haarausfall hätten wir also aus der Welt geschafft. Allerdings fehlt es dir jetzt nun mal an DHT. Ich habe ein paar Foren durchstöbert und auch die eine oder andere nicht kommerziell motivierte Revision zu diesen Produkten gelesen und habe folgende Nebenwirkungen feststellen können:

Depression, Herz-Kreislaufprobleme, Erektile Dysfunktion, sogar Impotenz.

Dein Körper braucht DHT um richtig funktionieren zu können. Wenn du deinem Körper einen natürlichen Bestandteil entnimmst, wird es an einer anderen Stelle Probleme geben.

Du benutzt solche oder ähnliche  Hilfsmittel, wie Testosteron-Cremes? Dann schau dir das mal an:

Testosteron Gels, Cremes und Spritzen

 

 

 

Fazit

Du siehst also, dass Testosteron Haarausfall nicht unbedingt hervorrufen muss. Eine Glatze ist in meinen Augen zumindestens absolut Bad-Ass und definitiv männlich. Oder hast du schon mal an der Männlichkeit von jemandem gezweifelt, weil er eine Glatze hat? Vielleicht bei einem Mangel an Bartwuchs – aber nicht bei einer Glatze!

Testosteron Haarausfall

Ich persönlich habe mehr als genug Haare auf dem Kopf. Sollte ich jedoch mal eine Glatze bekommen ist das trotzdem eine absolut männliche Alternative. Mal ehrlich lieber habe ich keine Haare auf dem Kopf und sehe aus wie das absolute Bad-Ass, statt diese Mittel gegen Haarausfall zu nehmen und Impotent zu werden. Mal abgesehen von Depression und den ganzen anderen Nebenwirkungen. Dieses Risiko werde ich nicht eingehen.

Ich hoffe du schlägst den gleichen Weg ein. Mein Ziel für dich sind optimale Testosteronwerte und somit auch, dass du dich wohl fühlst. Außerdem sollte niemand für Depressionen auch noch bezahlen. 😀

Die Entscheidung überlasse ich jetzt dir! Wenn du auf unserer Seite bist, dann Teile diesen Artikel mit all deinen Freunden. Teile dieses Wissen auch mit all denen die selber solche Mittel nehmen oder darüber nachdenken – Wir sagen diesen Produkten den Krieg an! Keiner sollte mehr für sein eigenes Leiden bezahlen.

Testosteron ist bei Weitem kein böses Hormon. Ein Mangel würde sich nämlich sehr schlecht auf deine Verfassung auswirken und über die erstaunlichen Vorteile auf dein Gehirn haben wir ebenfalls einen Artikel verfasst:

Dir hat der Beitrag gefallen? Gib uns ein „Gefällt mir“ auf unserer Facebook-Fanpage und wir halten dich auf dem Laufenden. Alle deine Fragen kannst du uns jederzeit hier stellen.

Danke für deine Aufmerksamkeit! So viel dazu, ob du durch Testosteron Haarausfall bekommst.

Chris

Quellen der Bilder:

Follikel: Wikimedia Commons, Titelbild, Gläser, NO