Eine sehr simple Anleitung für mehr Wachstumshormone
Eine sehr simple Anleitung für mehr Wachstumshormone

Eine sehr simple Anleitung für mehr Wachstumshormone

Wachstumshormone (oder auch HGH) sind vielen sicherlich aus dem Bodybuilding im Zusammenhang mit Doping bekannt, weil diese viele Vorteile mit sich bringen, wenn es um Muskelaufbau und Fettverbrennung geht.

In dieser Anleitung gebe ich dir ein paar Methoden mit auf den Weg, wie du deine eigenen Wachstumshormone auf natürliche Weise steigern kannst.

 

 

 

Eine sehr simple Anleitung für mehr Wachstumshormone

 

1. HIIT Training

 

High Intensity Interval Training ist eine effektive Methode, um deine Wachstumshormone zu erhöhen. Die Kunst liegt darin, deinen Puls kurzzeitig stark durch diverse Fitnessübungen anzuheben. Aber das ist noch nicht alles, HIIT erhöht auch deine Testosteronwerte drastisch.

Wenn du dich für HIIT interessiert, hier eine kurze Video-Erklärung:

[fusion_builder_container hundred_percent=“yes“ overflow=“visible“][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“1_1″ background_position=“left top“ background_color=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ spacing=“yes“ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ padding=““ margin_top=“0px“ margin_bottom=“0px“ class=““ id=““ animation_type=““ animation_speed=“0.3″ animation_direction=“left“ hide_on_mobile=“no“ center_content=“no“ min_height=“none“][fusion_youtube id=“D4jsj8S8Y2Q“ width=“600″ height=“350″ autoplay=“no“ api_params=““ class=““/]

 

 

2. Lach dir einen ab

Lachen erhöht die Wachstumshormone

In dieser Studie die 1989 durchgeführt wurde, konnte man feststellen, dass Testpersonen (Männer) die sich 60 Minuten eine Komödie angeguckt haben, ihre Wachstumshormonwerte um 87 % gesteigert haben.

Eine wirklich sehr angenehme Methode, oder?

 

 

 

 

3. Entgifte deinen Körper

Algen erhöhen Wachstumshormone

Bevor dein Körper die Wachstumshormone richtig verwerten kann, müssen diese durch deine Leber. Dort nehmen sie die Form von IGF-1 an, welches von deinem Körper verwertet werden kann.

Wie du siehst, kannst du ohne eine gut intakte Leber auch weniger Wachstumshormone verwerten.

Und wie entgiftest du deine Leber? Das erfährst du hier unter Punkt 4:

 

 

 

 

4. Weg mit dem Speck

2 Supplements die überraschend Testosteron erhöhen

Übergewichtige Männer haben oft auch hohe Insulinwerte. Die hohen Insulinwerte sorgen dafür, dass du weniger Wachstumshormone produzieren kannst.

 

 

 

 

 

5. Verzichte auf Industriezucker

Verzichte auf Zucker um Wachstumshormone zu erhöhen

Industriezucker erhöht ebenfalls die Insulinwerte viel zu stark. Somit kannst du, wie in Punkt 4 erwähnt, weniger Wachstumshormone produzieren.

Lass dich noch mehr schocken und blicke der Wahrheit ins Gesicht:

 

 

 

 

6. Fasten

Warum Du das Fasten unbedingt einmal ausprobieren musst

„Iss deinen Teller auf, damit du groß und stark wirst“

Fasten ist aus tausenden Gründen sehr gesund für deinen Körper. Kein Wunder, dass Fasten seit vielen Jahrhunderten schon Anwendung in Religionen findet. Doch was man damals wahrscheinlich noch nicht wusste, ist dass die Wachstumshormonwerte um 2000%, gleich innerhalb der ersten 24h steigen (Studie).

Und hier ein Artikel zur einer speziellen Fastenart, die ebenfalls dein Testosteron in den Himmel befördert: Periodisches Fasten – 1x am Tag essen reicht.

 

 

 

7. Krafttraining

Sport gegen Entzündungen

Krafttraining erhöht die Wachstumshormone (Studie). Und das ist noch nicht alles – die Testosteronwerte steigen ebenfalls ordentlich an. Wir werden noch eine eigene Artikelserie über Krafttraining verfassen, damit du weißt wie du dein Workout gestaltest, sodass es für optimale T-Werte sorgt.

Soviel kann ich dir jetzt schon verraten: Übungen die  möglichst viele Muskeln auf einmal beanspruchen, sowie relativ kurze Workouts mit viel Gewicht, sind der richtige Weg.

 

 

 

 

8. Glutamin

So senkst Du Deine SHBG-Werte für mehr freies Testosteron

In dieser Studie hat man Testpersonen 2 Gramm L-Glutamin, in Cola aufgelöst, gegeben. Schon nach 90 Minuten erhöhten sich die Wachstumshormonwerte, auf ein deutlich höheres Level.

Lass trotzdem die Cola weg. 😀

Wenn du von dieser nicht essentiellen Aminosäure profitieren willst, rate ich dir zu folgendem Supplement:

 

 

 

9. L-Arginin

Ein Proteinpulver von dem Du noch nichts gehört hast

L-Arginin ist der bekannteste Wachstumshormon – Booster. Laut dieser Studie verdoppelt es deine Werte,wobei andere Studien sogar von deutlich stärkerer Wirkung sprechen.

 

 

 

 

 

10. Vitamin D

Vitamin D die Kraft der Sonne

Nummer 10 ist die Kraft der Sonne – Vitamin D. Dieses Vitamin spielt in vielen Prozessen deines Körpers eine wichtige Rolle und somit kannst du deutlich mehr Wachstumshormone produzieren.

Vitamin D ist übrigens auch ein absoluter Testosteron – Booster:

Ein Vitamin D Supplement, gerade im Winter ist absolut empfehlenswert:

 

 

 

 

11. Melatonin

Schlafqualität und Wachstumshormone

Melatonin ist ein Hormon, das auch Schlafhormon genannt wird. Warum? Es verstärkt sehr stark die Schlafqualität. In dieser Studie fand man heraus, dass die Supplementierung von Melatonin, vor dem Schlafengehen die Wachstumshormonwerte um satte 157% erhöht hat.

Wenn du die Produktion von Melatonin auf natürliche Weise anheben willst, musst du versuchen in einem komplett abgedunkelten Raum zu schlafen. Schon der kleinste Lichtfunke kann deine Zirbeldrüse daran hindern, mehr Melatonin zu produzieren.

Du kannst allerdings auch Melatonin supplementieren:

Wir haben zusätzlich einen Artikel, über die Verbesserung der Schlafqualität geschrieben. Falls du interessiert bist:

 

 

 

12. Mehr Schlaf

Besserer Schlaf für mehr Wachstumshormone

Die meisten deiner Wachstumshormone werden während der REM-Phase deines Schlafes produziert. Außerdem steigt die Anzahl der produzierten Wachstumshormone während des Schlafes im Allgemeinen.

 

 

 

 

 

13. L-Leucin

L-Leucin (eine essentielle Aminosäure) erhöht die Wachstumshormonwerte, verbessert die Proteinsynthese, hilft als Fettverbrenner und bei der Bildung von Muskelmasse.

Als Supplement kann ich dir Folgendes empfehlen:

 

 

 

 

14. Kreatin

Kreatin für mehr Wachstumshormone

Kreatin ist seit langer Zeit ein sehr respektiertes Supplement in der Bodybuilding-Szene. Und das auch nicht ohne Grund, denn Kreatin ist ein sehr empfehlenswertes Supplement, wenn es darum geht die Wachstumshormonwerte zu steigern (Beispielstudie). Es unterstützt ebenfalls den Muskelaufbau und erhöht sogar deine Testosteronwerte.

Mit diesem Supplement, kommst du eine ganze Weile aus:

Wenn du wissen willst, wie du Kreatin am besten einnehmen solltest, schau dir mal diesen Artikel an:

 

 

 

15. GABA

Gaba und WachstumshormoneDer vorletzte Punkt in dieser Liste ist GABA. GABA ist ein Neurotransmitter des menschlichen Gehirns. Dein Körper bildet GABA, aus dem in Punkt 8 genannten Glutamin.

In dieser Studie hat man herausgefunden, dass GABA die Wachstumshormonwerte um satte 400 % erhöht.

Man sagt GABA nach, es wird im Magen so verdaut, dass es später nicht mehr zu 100% aufgenommen werden kann. Deswegen müssen relativ hohe Dosierungen eingehalten werden.

Wenn du trotzdem daran interessiert bist, schau mal hier:

 

 

 

16. Bockshornklee

Bockshornklee für mehr WachstumshormoneIn dieser Studie konnte man herausfinden, dass Bockshornklee die Wachstumshormonwerte sehr effektiv steigert. Zusätzlich erhöht es die Testosteronwerte.

Ein Pulver, das du als Tinktur zubereiten oder in einen Smoothie geben kannst, findest du hier:

 

 

 

Fazit

Wie du siehst, gibt es außer dem Weg des Dopings auch etliche andere Wege, deine Wachstumshormone auf eine gesundheitsfördernde Art und Weise zu steigern.

Ich werde bald einen Artikel über Nahrungsmittel schreiben, mit denen du ebenfalls deine Wachstumshormone steigern kannst und ihn hier verlinken.

Dir hat der Beitrag gefallen? Gib uns ein „Gefällt mir“ auf unserer Facebook-Fanpage und wir halten dich auf dem Laufenden. Alle deine Fragen kannst du uns jederzeit hier stellen.

Wenn du deine Testosteronwerte optimieren willst und du neu bist, nutze einfach unsere Schritt für Schritt Testosteron-Optimierung.

Lass es krachen!

Christoph

[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]