Körperpflege für Männer – So schützt Du Dein Testosteron
Körperpflege für Männer - So schützt Du Dein Testosteron

Körperpflege für Männer – So schützt Du Dein Testosteron

Auf diesem Blog dreht sich alles um die Erhöhung der Testosteronwerte. Deswegen wird es langsam mal Zeit, dass ich Dir erkläre, auf was Du bei Deiner körperlichen Pflege achten musst. Denn auch hier gibt es einige Fallen, in die wir besser nicht auf lange Zeit tappen sollten.

Wir haben bereits herausgefunden, dass Plastik die Testosteronwerte senken kann und auch in unserem Haushalt befinden sich etliche Fallen die wir eliminieren sollten:

In der heutigen Zeit sind wir so vielen Chemikalien ausgesetzt, dass wir sie gar nicht mehr bemerken. Es sind so viele geworden, Wissenschaftler haben gar nicht die Zeit, sie alle auf ihre Wirkungen zu untersuchen.

Endokrine Disruptoren sind diese Chemikalien auf jeden Fall fast alle. Was das bedeutet?

Endokrine Disruptoren bringen unser sehr sensibles Hormonsystem durcheinander.

Die schwarzen Schafe in diesem Chemikalienhaufen sind ohne Zweifel die Xenoestrogene. Sie verhalten sich in Deinem Körper wie Estrogene und binden sich an die wertvollen Androgenrezeptoren, nehmen so Testosteron die freien Plätze weg und sorgen für feminisierende Effekte überall im Körper.

Wenn Du genauer erfahren willst, was es mit diesen Androgenrezeptoren auf sich hat, schau später mal hier vorbei:

Das schlimme ist, diese Xenoestrogene werden in größeren Mengen nun auch in unserem Urin gefunden. Männer kommen wegen ihnen immer später in die Pubertät und Dein Hormonsystem leidet täglich unter ihrem Einfluss.

Wenn Du sie möglichst vermeiden willst, lies diesen Artikel gleich im Anschluss: Plastik und Testosteron – Eine echte Bedrohung?

 

 

 

Körperpflege für Männer – So schützt Du Dein Testosteron

 

1. Die perfekte Seife

Natürliche Körperpflege

Wir alle benutzen jeden Tag Seife oder irgendein Duschgel.

Ist es nicht verrückt, dass fast keiner auf die Idee kommt einmal zu hinterfragen, was eine Seife ausmacht und ob sie uns wirklich hilft, so wie wir sie kaufen?

Da Du diesen Artikel liest, gehörst Du zu einem der Wenigen, die sich einmal Gedanken machen und als Belohnung kannst Du gleich profitieren. 🙂

Wir tragen Seife auf einen großen Teil unserer Haut auf und wir nehmen mindestens 50 % der aufgetragenen Substanzen auf.

Um den oben genannten Xenoestrogenen zu entgehen, solltest Du auf folgende Zusatzstoffe verzichten:

Phthalate, künstliche Farbstoffe, die meisten Silikon-Weichmacher (z.B. Dimeticon, Dimethiconcopolyol, Cyclomethicone), Parabene, Petrolatum, Formaldehydabspalter.

Damit Du wirklich auf der sicheren Seite sein bist, keinem der oben genannten Stoffe über den Weg zu laufen, empfehle ich Dir das Umsteigen auf natürliche Produkte.

Ich selber benutze „das schwarze Gold aus Afrika“ eine sehr hochwertige Naturseife:

Wenn Du längere Haare hast, empfehle ich Dir dieses Produkt:

 

 

2. Ein Deodorant für Männer

Deodoranten enthalten jede menge Giftstoffe

In vielen Deodoranten ist Aluminiumoxid enthalten. Dieses wird mit vielen anderen Inhaltstoffen über die Haut der Achselhöhlen absorbiert und wirkt krebserregend.

Auf diese Inhaltsstoffe solltest Du verzichten, um Deinem Körper eine tägliche extra Ladung Östrogene zu ersparen:

Aluminiumoxid, PPG, PPE, Phthalate, Parabene.

Dieser hochwertige, fair gehandelte und organische Deodorant z.B. könnte Dir in Zukunft Abhilfe leisten:

Es wird also Zeit, das ganze AXE Deo in die Tonne zu werfen.

 

 

3. Die maskuline Zahnpflege

Zahnpasta enthält schädigendes Flourid

Eines der Hauptprobleme der gängigen Zahnpasta, mit der wir uns täglich die Zähne putzen, ist der Zusatzstoff Fluorid.

Fluorid nimmt in Deinem Körper den Platz von Jod ein. Genau das passiert z.B. in Deiner Schilddrüse, Hirnanhangsdrüse, Zirbeldrüse, oder den Leydig-Zwischenzellen des Hodens. 

Dein Hormonsystem wird total durcheinander gebracht und Dein Testosteron sinkt. 

Deswegen solltest Du Folgendes tun, um Dich und Dein Testosteron zu schützen:

 

 

4. Schonendes Shampoo

Ein verträgliches Shampoo

Wie schon in Punkt 1 erwähnt, enthält Seife eine Menge Xenoestrogene und andere Schadstoffe, die Deine Testosteronwerte, sowie die allgemeine Gesundheit beeinträchtigen. Dasselbe trifft auch auf Shampoos zu.

Auf diese Inhaltsstoffe solltest Du unbedingt verzichten:

Phthalate, künstliche Farbstoffe, die meisten Silikon-Weichmacher (z.B. Dimeticon, Dimethiconcopolyol, Cyclomethicone), Parabene, Petrolatum, Formaldehydabspalter, Amodimethicone, Polysorbate.

Auch hier empfehle ich Dir den Umstieg auf natürliche Pflegeprodukte, wie dieses hier:

 

 

 

5. Haargel und Wachs

Auch Gel und Wax enthalten jede menge Schadstoffe

Auch in Haargel und Wachs befinden sich Xenoestrogene und andere chemische Schadstoffe, auf die Du verzichten solltest, wenn Du Deine Testosteronwerte steigern willst:

Phthalate, künstliche Farbstoffe, Parabene, PVP, Petrolatum, Sulfate, Acrylamid.

Hier findest Du ein natürliches Haarwachs, aus Bienenwachs, Kokosöl, Wollwachs, Sesamöl und anderen hochwertigen Inhaltsstoffen:

Ich selber habe es noch nicht getestet, da ich kein Wachs benötige. Die Kundenrezensionen sind aber größtenteils sehr positiv.

 

 

6. Natürlicher Rasierschaum

Ein testosteronfreundlicher Rasierschaum

Wie genau der Bartwuchs von Testosteron abhängt, kannst Du unter Punkt 6 hier lesen.

Auch im Rasierschaum befinden sich testosteronsenkende Substanzen, die Du besser nicht mehr in Dein Gesicht schmierst:

Phthalate, Bisphenol A, Sulfate, Parabene, Benzophenon-4.

Hier habe ich eine natürliche, organische Alternative für Dich gefunden:

 

 

 

 

 

7. Organisches Parfüm

Ein natürliches Parfüm verringert Deine Schadstoffaufnahme

Leider sind auch in Parfüm-Produkten Zusatzstoffe enthalten, auf die Du besser verzichten solltest, um Dein Testosteron zu schützen:

Benzoate, Parabene, Phthalate, toxische Hexyle.

Hier hast Du 2 Möglichkeiten um Dich zu schützen:

  • Trage das Parfüm nicht auf Deine Haut auf, sondern nur auf Kleidungsstücke. Das sollte die Aufnahme der Schadstoffe deutlich verringern.
  • Oder kaufe ein natürliches Parfüm z.B. dieses hier.

Ich kann Dir leider nichts über die Duftnote, von natürlichen Parfümen sagen. Ich selber benutze im Moment selten Parfüm, ich bin allerdings neugierig, da die Inhaltsstoffe theoretisch einen sehr angenehmen Duft erzeugen sollten. In naher Zukunft werde ich mir ein Produkt bestellen und Dir gleich berichten, ob ich zufrieden war.

 

 

 

Fazit

Ich kann Dir nur empfehlen, die meisten Deiner Produkte zu wechseln und auf natürliche Körperpflege umzusteigen. Es wäre schade, wenn Du viel Geld für Supplements, oder teure Bio-Produkte ausgibst, aber Deine Testosteronproduktion bzw. Deine allgemeine Gesundheit durch Schadstoffe in Deinen Pflegeprodukten hemmst.

Die natürliche Körperpflege ohne Schadstoffe ist nicht wirklich teurer, Du musst einfach nur eine alte Gewohnheit loswerden und etwas neues ausprobieren. 😉

Dir hat der Beitrag gefallen? Gib uns ein „Gefällt mir“ auf unserer Facebook-Fanpage und wir halten Dich auf dem Laufenden. Alle Deine Fragen kannst Du uns jederzeit hier stellen.

Als nächstes solltest Du diesen Artikel lesen: Plastik und Testosteron – Eine echte Bedrohung? Dort erfährst Du über weitere Schadstoffkontakte, die Du vermeiden solltest.

Wenn Du Deine Testosteronwerte optimieren willst und Du neu bist, nutze einfach unsere Schritt für Schritt Testosteron-Optimierung.

Alles Gute und viel Erfolg!

Christoph