Meditation – Warum es Dir enorme Vorteile einbringt
Meditation - Warum es Dir enorme Vorteile einbringt

Meditation – Warum es Dir enorme Vorteile einbringt

Auf diesem Blog beschäftigen wir uns mit dem Thema „Natürliche Testosteron Optimierung“ .

Um Testosteron zu erhöhen, muss man auf jeden Fall Cortisol (ein Stresshormon) senken. Deswegen haben wir schon 3 Artikel zu diesem Thema verfasst:

Meditation kann uns dabei helfen, die Cortisolwerte zu senken. Aber selbst wenn Du aus reiner Neugier auf diese Seite gekommen bist, kommst Du hier auf Deine Kosten: Ich erkläre Dir jetzt, was Meditation ist, welche Vorteile es mit sich bringt, meine eigenen Erfahrungen dabei und eine sehr einfache Methode, um mit dem Meditieren zu beginnen.

Damit Du nicht denkst, ich erzähle Dir irgendeinen Blödsinn, hier ein Paar Studien die belegen, dass Meditation die Cortisolwerte effektiv senken kann: Studie, Studie, Studie, Studie, Studie.

 

 

 

Was ist Meditation?

Meditation ist eine von vielen Kulturen und Religionen ausgeübte Praxis. Es wird allerdings nicht mit dem Hintergedanken meditiert, als sei es eine Tätigkeit die man erledigen muss. Vielmehr dient es bei den meisten Anwendern als ein Zeitvertreib, sprich es soll Spaß machen 😀

Wenn Du Dich mit diesem Thema noch nie befasst hast, denkst Du wahrscheinlich, da setzen sich irgendwelche Idioten auf den Boden und chillen für ein bis zwei Stunden rum.

 

Ungefähr so:

Was ist Meditation

 

Was zur Hölle, haben die Jungs nichts zu tun?

 

Stell Dir jetzt einmal vor, einer von ihnen würde uns sehen, mit den selben nichtsahnenden Augen:

Smartphone Sucht (3)

Smartphone Sucht (2)

Smartphone Sucht

 

Warum hocken die so viel vor ihrem Handy und diesen ganzen Computern rum?

Auf den ersten Blick erscheint alles etwas seltsam, aber auch Meditation ist einleuchtend, wenn man sich einmal mit dem Thema befasst und den Willen hat, es auch zu verstehen.

Meditation bringt uns mit ein wenig Übung und Gedult in einen geistigen Zustand der Entspannung, in dem wir unsere Sorgen und Ängste für einen Moment ablegen, um uns neu zu fokussieren.

 

 

 

Die enormen Vorteile

 

Immer mehr Topmanager und CEO’s, Sportler, bzw. Personen, die fast täglich Höchstleistungen vollbringen müssen, nutzen diese Technik für eine erhöhte Leistung und bessere Konzentration.

Hier eine Liste mit CEO’s und anderen Bekanntheiten die meditieren. Unter ihnen z.B. Oprah Winfrey.

 

 

 

Meine persönlichen Erfahrungen

Meine Erfahrungen zum Thema fasten

Ich habe vor ca. 1,5 Jahren mit dem Meditieren begonnen, weil ich schon damals nach Wegen gesucht habe, die mentale und körperliche Leistung zu verbessern.

Am Anfang viel mir das Ganze ziemlich schwer, ich war unruhig und konnte mich einfach nicht entspannen. Ich war allgemein ein sehr unentspannter Mensch, der ständig in Eile war. Somit viel es mir noch viel schwerer, zur Ruhe zu kommen.

Mit der Zeit gelang es mir allerdings immer besser, in den meditativen Geisteszustand zu kommen und mittlerweile kann ich mich immer öfter in einen Zustand bringen, in dem ich entspannt bin und mehr Kontrolle über meine Gefühle habe.

Was ich damit meine, ist schwer zu erklären, am besten Du erfährst es selbst. Aber wenn ich es in Worten beschreiben müsste würde ich sagen, ich kann beispielsweise bei Angst oder Aggression diese Gefühle zwar wahrnehmen, bin aber in der Lage uneingeschränkter zu Handeln und somit mental deutlich stärker.

Wenn das schon zu viel war und Du mir nicht folgen kannst, versuch es am besten einfach einmal selbst für ein paar Monate aus.

Außerdem konnte ich nach einer Zeit regelrecht spüren, wie ich allgemein gelassener wurde, wenn ich regelmäßig 20 Minuten am Tag meditiert habe. Ich fühle mich nicht so schnell gestresst und Kleinigkeiten bringen mich nicht mehr so schnell aus der Fassung.

Zusätzlich muss ich sagen, tut so eine 20 minütige Entspannung am Tag echt gut 🙂

 

 

 

Meditation – So einfach geht’s

  1. Setze Dich in eine aufrechte Position, damit Du nicht so schnell Müde wirst.

  2. Fange an einfach zu hören, was alles um Dich herum passiert, als würdest Du einem Musiktitel zuhören. Oder achte nur auf Deinen Atem, wenn Dir das leichter fällt.

  3. Wenn Gedanken in Deinen Kopf kommen, lasse sie einfach geschehen, ohne sie zu bewerten, oder darauf bewusst emotional zu reagieren. Lasse Deinen Gedanken einfach freien Lauf. Sie hören nach einer Weile auf und Du kannst Dich richtig entspannen.

 

Du kannst zu Beginn auch die Augen schließen, wenn Du Dich so leichter entspannen kannst. Wenn es Dir immer noch schwer fällt, versuch es einmal mit Entspannungsmusik, z.B. dieser hier.

Ich empfehle Dir, zu Beginn eine Zeit von 20 Minuten, am besten Du stellst Dir einen Wecker. Natürlich kannst Du auch länger meditieren. Ich persönliche meditiere zwischen 20 und 30 Minuten täglich.

 

 

 

Fazit

Wenn Du Deine Cortisolwerte senken willst, ist dies ein sehr guter Weg. Vor allem wenn Du Dich leicht aus der Fassung bringen lässt und viel zu schnell gestresst bist.

Mit etwas Übung kannst Du so Deine Testosteronwerte in die Höhe schrauben, an mentaler Stärke dazugewinnen und Du bist eine Erfahrung reicher, wenn Du es einmal ausprobierst.

Es ist normal, dass Du am Anfang mit Skepsis auf dieses Thema reagierst, ich war nicht anders und ich bin definitiv kein Mensch der Faul rumsitzt, oder ein Super-Hippie ist, der im Wald lebt und keine Freunde hat 😀

Wenn Du daran interessiert bist, Deine Testosteronwerte zu erhöhen, schau mal hier vorbei:

Dir hat der Beitrag gefallen? Gib uns ein „Gefällt mir“ auf unserer Facebook-Fanpage und wir halten Dich auf dem Laufenden. Alle Deine Fragen kannst Du uns jederzeit hier stellen.

Wenn Du Deine Testosteronwerte optimieren willst und Du neu bist, nutze einfach unsere Schritt für Schritt Testosteron-Optimierung.

Viel Spaß beim Testen und mein Respekt, dass Du so offen warst!

Christoph