Rohe Eier – Testosteron Booster oder doch ungesund?
Eier erhöhen Testosteron

Rohe Eier – Testosteron Booster oder doch ungesund?

Wenn es um das Thema „Testosteron erhöhen“ geht, dann sind rohe Eier das wirkliche None-Plus-Ultra. Zugegeben es ist gleichzeitig auch ein sehr kontroverses Nahrungsmittel, da sich drumherum sehr viele Meinungen versammelt haben.

Angebliche schlechte Fette, Salmonellen und Cholesterin, sind die Thematiken, die diesem Lebensmittel schon im Laufe der letzten 60 Jahre einen schlechten Ruf beschert haben.

Vince Gironda alias der Eisenguru, sowie Irvin P. Johnson, besser bekannt als Rheo H. Blair haben schon ab den 50er Jahren über die positiven Eigenschaften von Eiern auf unsere Gesundheit gepredigt. Beide waren bekannte Persönlichkeiten im Bereich Ernährung und Training, die außerdem ihrer Zeit um Jahrzehnte voraus waren. Falls du skeptisch bist (Anfangs ging es mir nicht anders), würde ich empfehlen, dass du dir den Artikel auf Wikipedia über Vince Gironda anschaust. Solltest du keine Lust haben diesen zu lesen (was ich dir jedoch dringend rate, wenn du etwas über Training und Ernährung wissen willst), dann habe ich hier einen kurzen Ausschnitt, der dir ein wenig erklärt, wer dieser Mann war:

In den frühen 50ern wurde er (Vince Gironda) als Trainer von Bodybuilding-Champions und Filmstars berühmt. Da jeder durch Girondas Trainingsmethoden sehr schnell athletisch aussah, schickten Filmstudios ihre Stars ständig zu ihm. Robert Blake, Cher, Clint Eastwood, Denzel Washington, James Garner, Brian Keith, Tommy Chong und Erik Estrada sind nur einige, die bei Vince Gironda trainierten.

In den 60ern wuchs sein Ansehen als Personal Trainer, da seine Schützlinge alle wichtigen Bodybuilding-Meisterschaften gewannen. Der wohl bekannteste war Larry Scott: Dieser wurde der erste Gewinner des IFBB Mr. Olympia 1965. Außerdem haben einige bekannte Bodybuilder jahrelang unter Gironda trainiert. Darunter Jake Steinman, Lou Ferrigno („Der unglaubliche Hulk“), Frank Zane, Don Howorth und Arnold Schwarzenegger. Zu dieser Zeit erhielt er seinen Spitznamen „Eisenguru“.

Unter anderem sind diese Tatsachen der Grund, warum ich der Meinung bin, dass Eier sehr wohl gesund für uns sind. Bevor wir uns aber das Ganze genauer anschauen, will ich dir kurz erläutern, wie wir vorgehen.

Als erstes werden wir einige Mythen zu diesem Thema etwas unter die Lupe nehmen und herausfinden, ob sie stimmen, oder ob es sich einfach um sinnloses Mediengerede handelt. Anschließend schauen wir uns die Nährwerte hinter der harten Schale an, damit du ein klares Bild von diesem Lebensmittel bekommst. Alles klar? Dann los!

 

 

 

Mythen über rohe Eier – Lüge oder Wahrheit?

Wahrheit über rohe Eier und Testosteron

Es gibt im Grunde drei Mythen, vor denen wir in irgendwelchen Medien gewarnt werden, wenn es um das Thema Eier geht.

  1. Cholesterin
  2. Salmonellen
  3. schlechte Fette

 

 

Cholesterin

Angeblich sollte man sich Sorgen machen, da das Cholesterin im Ei den Cholesterin-Wert im Blut erhöht und das Krankheitsrisiko dadurch erheblich angehoben wird. Der Wert des Cholesterins in einem Nahrungsmittel hat aber nicht viel mit dem Wert im Blut zu tun. Außerdem könnte der Körper ohne Cholesterin viele Aufgaben nicht ausführen, da es wichtig für dein Herz, Gehirn und Testosteron ist. Ganz recht, ohne Cholesterin wärst du erst gar nicht nicht in der Lage Testosteron zu produzieren, da es ein wichtiger Baustoff bei der Produktion ist.

 

 

Salmonellen

Ich konsumiere fast jeden Tag mindestens 5 rohe Eier. An manchen Tagen sind es sogar über 10 und ich habe bisher keine Probleme mit Salmonellen, weswegen ich das ganze Salmonellen-Thema nicht nachvollziehen kann. Ich achte dabei, um mich abzusichern, auf folgende Sachen:

  1. Benutze keine Eier die eingebrochen sind.
  2. Hole nicht die Eier vom letzten Jahr heraus, sondern konsumiere frisch gekaufte Eier.
  3. Ich kaufe meine Eier mindestens in Bio-Qualität. Wenn du richtig übertreiben willst, dann empfehle ich dir frische Eier beim Bauern zu kaufen.

Hier ein Link mit einer perfekten Anleitung, wie man Eier pasteurisiert.

Mit diesem Verfahren kannst du dich vor Salmonellen schützen und trotzdem die Qualität beibehalten.

 

 

Schlechte Fette

Hier denken wirklich einige, dass gesättigte Fettsäuren das Problem sind. Doch auch diese sind enorm wichtig für deine T-Produktion. Und selbst wenn diese schlecht wären, dann denke mal darüber nach, dass ein 100 Gramm Ei ca. 3 Gramm gesättigte Fettsäuren hat. Dagegen hat eine Margarine auf 100 Gramm die 6-fache Menge und zusätzlich sind noch oft Trans-Fettsäuren dabei. In meinen Augen also kein Grund zur Panik. Und halte dich bitte, bitte, bitte, von Trans-Fettsäuren fern. Diese zerstören nicht nur dein Testosteron, sondern auch deine Gesundheit. (Hier eine Liste mit Vorkommen, dieser Teufelsfette)

In diesen zwei Artikeln erfährst Ddu alles, über das Thema Fette, was du wissen solltest:

  1. Fette: Welche sind am wichtigsten für dein Testosteron?
  2. 6 Fette die dein Testosteron erhöhen

Da wir die bekanntesten Mythen jetzt besprochen haben, brechen wir janschließend die harte Schale und schauen in das Innere rein…

 

 

 

Rohe Eier – Testosteron Booster oder doch ungesund? – Was verbirgt sich hinter der Schale?

Die Protein-Effizienz ist beim Ei in meinen Augen höher, als in jedem anderen Nahrungsmittel. Die Aminosäuren-Zusammensetzung kommt am ehesten an die Bedürfnisse deines Körpers heran – näher als jeder Fisch, oder irgendein Fleisch. Doch was finden wir noch in Eiern?

Ein verdammt gutes Paket für dieses kleine Ei, was angeblich so ungesund sein soll. Zusätzlich sind fast alle Inhaltsstoffe enorm wichtig, für die Testosteronproduktion. Über die meisten davon haben wir bereits in der Schritt für Schritt-Anleitung geschrieben.

Ob der Eisenguru sogar das wusste, kann ich dir nicht sagen. Fakt ist jedoch, dass er von diesem Nahrungsmittel mehr als nur überzeugt war.

 

 

 

Fazit

Ich habe dir gerade die Fakten auf den Tisch gelegt. Falls du jedoch weiterhin denkst, dass Eier ein ungesundes Nahrungsmittel sind, dann kann ich dir auch nicht helfen. Wenn du mir aber zunickst, du aber nicht dazu bereit bist ein rohes Ei runterzukriegen, dann hast du höhere Testosteron-Werte nicht verdient. Die Bodybuilder vor der Steroiden-Ära, wussten alle über die Qualitäten von rohen Eiern Bescheid. Deswegen war dies auch ein Hauptnahrungsmittel, in deren Speiseplan.

Vince Gironda hat oft davon erzählt, dass 36  rohe Eier am Tag den gleichen Effekt haben, wie das Steroid Dianabol. Ob er das ernst meinte werden wir nie herausfinden. Fakt ist jedoch, dass einer der erfolgreichsten Bodybuilding-Trainer aller Zeiten immer über diese Eier gepredigt hat. Sie waren ein fester Pfeiler in seinem Ernährungsplan.

Leider sind gekochte Eier nicht dasselbe, da bei diesem Vorgang einige der wichtigen Inhaltsstoffe verloren gehen.

Wenn du meine Meinung wissen willst, dann kann ich dem Eisenguru in dieser Hinsicht nicht widersprechen.

Hier ein paar Obstsorten, die deine T-Werte sprengen:

Dir hat der Beitrag gefallen? Gib uns ein „Gefällt mir“ auf unserer Facebook-Fanpage und wir halten dich auf dem Laufenden. Alle deine Fragen kannst du uns jederzeit hier stellen.

Danke für´s Lesen. So viel zum Thema rohe Eier!

Brian