Darum benutzte Vince Gironda keine Kohlenhydrate
Darum benutzte Vince Gironda keine Kohlenhydrate

Darum benutzte Vince Gironda keine Kohlenhydrate

Wir nähern uns langsam dem Ende der Artikelserie über Vince Gironda und dessen Ernährungsphilosophie. Aus diesem Grund möchte ich Dir noch ein paar abschließende Worte mit auf den Weg geben.

Falls Du aber bis jetzt die anderen Artikel zu diesem Thema nicht gelesen hast, dann kann ich Dir sagen, dass dieser nicht viel Sinn für Dich ergeben wird. Um keine Fragezeichen in Deinem Kopf zu erzeugen, empfehle ich Dir vorher in diese Artikel reinzuschauen:

  1. Vince Gironda der Eisenguru – Revolutionäre Ideen
  2. Vince Gironda Ernährung für ultimative Fettverbrennung
  3. Vince Gironda Ernährung für schnellen Muskelaufbau
  4. Plateau beim Muskelaufbau? Dieser Fastentrick hilft Dir

Wenn Du wenigstens zwei von diesen Artikeln gelesen hast, dann wirst Du mit diesem etwas anfangen können. Ansonsten wird das hier eine heikle Angelegenheit und da ich hier nicht alles von Grund auf erklären will, ist dieser Artikel auch so geschrieben, als ob Du bereits einige Vorkenntnisse zu diesem Thema besitzt.

Doch kommen wir zum eigentlichen Thema zurück. Als ich nämlich damals über dieses Thema gestolpert bin, fand ich überraschend wenige Antworten auf die Frage: „Warum hat Vince Gironda xyz gemacht?“. Doch jetzt habe ich einige interessante Hinweise gefunden, welche Licht ins Dunkle bringen können…

 

 

 

Vince Gironda und Kohlenhydrate – Warum hat er sie nicht benutzt?

Wie Du sicherlich schon bemerkt hast, benutzte Gironda fast keine bzw. sehr wenige Kohlenhydrate in seiner Ernährung, da er persönlich Fette als die bessere Energiequelle ansah. Manche denken vielleicht an dieser Stelle, dass dies eine komische Idee ist, da der Körper Kohlenhydrate für die Energiegewinnung bzw. als Energiequelle braucht. Das muss jedoch nicht unbedingt sein…

Hier findest Du alle Info’s zu Fettquellen, welche Dein Testosteron steigern:

Vor einiger Zeit habe ich mir einen Podcast angehört, indem sich Joe Rogan mit einem Mann namens Mark Sisson über verschiedene Ernährungsweisen unterhält. Marks Sisson ist ein Fitness-Autor, Blogger, sowie früherer Langstreckenläufer, Triathlet und Ironman-Teilnehmer.

In diesem Podcast sprechen sie darüber, dass der Mensch (körperlich und geistig) effizienter auf Ketonen arbeiten kann. Ketone entstehen in der Leber beim Abbau von Fettsäuren, wobei diese nach einer Umstellung ebenfalls vom Körper als Energiequelle benutzt werden können. Auf Kohlenhydrate kann dann größtenteils verzichtet werden, ohne sich träge, müde, energielos, etc. zu fühlen.

Das führt dann im Endeffekt dazu, dass der Körper die eigenen Fette bzw. die durch die Nahrung zugeführten Fette als Energiequelle nutzt und gleichzeitig eigenes Fett verbrennt.Vince Gironda und Kohlenhydrate - Warum hat er sie nicht benutzt

 

Mark Sisson erwähnt ebenfalls in dem Podcast, dass der Körper ca. 18 Monate braucht um die volle Leistung aus Ketonen beziehen zu können, wobei 80 % schon nach knapp 6 Monaten erreicht werden. Ebenfalls geht man davon aus, dass man innerhalb einer Woche die Umprogrammierung vollzieht. In dieser Zeit ist Müdigkeit, Abgeschlagenheit, u.U. schlechte Laune keine Seltenheit. Übersteht man jedoch diese Zeit, fängt der Körper an zu verstehen, dass er Fette als Energie benutzten soll und der körperliche und geistige Zustand verbessert sich nach und nach, bis er sich wieder „normalisiert“ und sich laut einigen Fachleuten sogar steigern kann.

Auf diese Weise könnte man das Vorgehen von Vince Gironda erklären. Da ich jedoch sehr selten eine Erklärung gefunden habe, welche erläutert, warum er was gemacht hat, habe ich über die längste Zeit nur gewusst was er gemacht hat. Wenn ich jedoch wissen wollte, warum er bestimmte Sachen vollzogen hat, fand ich keine Antwort auf meine Frage. Als ich dann aber in das Thema Metabolismus, Fettverbrennung, Low-Carb und Paleo tiefer eingetaucht bin, fand ich einige mögliche Antworten. Mit der Zeit machte dann seine Ernährungsphilosophie durchaus Sinn.

Zum Thema Low-Carb, Ketogene-Diät usw. werde ich jedoch für Dich noch einen extra Artikel schreiben, da dieses Thema etwas anspruchsvoller ist, als dass ich es in einem Abschnitt zusammenfassen könnte. Es ist ein ziemlich umfassender, aber auch sehr interessanter, Bereich der Ernährung mit vielen verschiedenen Meinungen. Ich kann Dir jedoch versprechen, dass wenn Du in dieses Thema ein wenig eintauchst, Du einige Sachen erfahren wirst, welche vorher unter Umständen nicht klar waren. Sein also gespannt! 🙂

 

Hier nochmal der Podcast mit Joe Rogan und Mark Sisson, falls Du erfahren willst, über welche interessanten Themen sie noch sprechen:

[fusion_builder_container hundred_percent=“yes“ overflow=“visible“][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“1_1″ background_position=“left top“ background_color=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ spacing=“yes“ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ padding=““ margin_top=“0px“ margin_bottom=“0px“ class=““ id=““ animation_type=““ animation_speed=“0.3″ animation_direction=“left“ hide_on_mobile=“no“ center_content=“no“ min_height=“none“][fusion_youtube id=“https://www.youtube.com/watch?v=Nwd6InD2nDk“ width=“600″ height=“350″ autoplay=“no“ api_params=““ class=““/]

 

 

 

Fazit

Um es noch einmal zu erwähnen. Vince Gironda war eine Person mit sehr vielen Anhängern und gleichzeitig mit genau so vielen Leuten, welche gegen ihn waren. Grund dafür, war in meinen Augen die Tatsache, dass er sehr viele bestehende und als richtig angesehen Regeln neu aufstellte und sich dadurch viele „Feinde“ machte. Traurig aber wahr! Denn nicht alle Leute hören so etwas gerne, da sie dadurch alte Denkmuster aufgeben und Neue annehem müssen und für manche von uns erweist sich das schwerer als zunächst anzunehmen.

Wie bereits im Artikel über Vince Gironda erwähnt, sollte man jedoch nicht nur auf die Diskussion schauen, welche er durch sein Vorgehen auslöste. In meinen Augen ist es nämlich deutlich wichtiger einen Blick auf die Ergebnisse zu werfen, die er über seine Jahre lieferte. Und seine Ergebnisse bzw. Erfolge sprechen eine eindeutige Sprache.

Egal ob man diesem Mann und seinen Praktiken sofort glauben schenkt, oder zunächst etwas skeptisch ist. Ich finde man sollte erst etwas ausprobiert haben, bevor man sich eine Meinung bildet. Vorher weiß man im Grunde nur die Theorie, was gleichzusetzen wäre mit jemanden der beispielsweise über das Land Argentinien total viel erzählt und einen Reiseführer schreibt, er aber noch die da war, sondern sich lediglich Bilder angeschaut und Artikel gelesen hat.

Aus diesem Grund fordere ich Dich dazu auf, Sachen immer auszuprobieren. Glaub mir, sogar wenn sie nicht immer den gewünschten Erfolg bringen, so hast Du trotzdem wertvolles Wissen dazugewonnen. Wenn es dann irgendwann dazu kommt, dass ein bestimmtes Wissen gefragt ist, dann bist Du derjenige der es ausprobiert hat und eine ganz andere Erfahrung mitbringt, weil Du ganz genau weißt, was für Dich funktioniert und was nicht.

Aus diesem Grund also: Viel Glück und vor allem viel Spaß mit dem Thema Vince Gironda! 🙂

Wenn Du Deine Testosteronwerte optimieren willst und Du neu bist, nutze einfach unsere Schritt für Schritt Testosteron-Optimierung.

Dir hat der Beitrag gefallen? Gib uns ein „Gefällt mir“ auf unserer Facebook-Fanpage und wir halten Dich auf dem Laufenden. Alle Deine Fragen kannst Du uns jederzeit hier stellen.

Bis dann und danke für´s Lesen!

Brian

[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]