Vitamin D – Die Kraft der Sonne und dein Testosteron
Die Sonne eine hervorragende Vitamin D Quelle

Vitamin D – Die Kraft der Sonne und dein Testosteron

Die wenigsten Leute wissen, dass Vitamin D eine Schlüsselfunktion für die Gesundheit hat. Es ist an tausenden Vorgängen in deinem Körper beteiligt.

Wenn etwas in deinem Körper fehlt das wichtig ist – in diesem Fall Vitamin D, dann ist es logisch, dass sich dein Krankheitsrisiko erhöhen wird, falls du nicht genügend vorhanden hast. Und ich spreche jetzt nicht von schlechter Laune oder wenig Motivation, sondern von ganz anderen Folgen.

Besonders problematisch ist die Winterzeit, wenn die Sonne in manchen Regionen der Erde viel zu tief steht, um für die nötige UV-Strahlung zu sorgen.

Ganz recht, du hast richtig gelesen – UV-Strahlung. Vitamin D wird zu 90 % in der Haut gebildet, jedoch nur unter dem Einfluss der Sonne.

Jetzt macht die bekannte Winterdepression Sinn, über die so viele klagen. Zu wenig Sonne und dementsprechend Vitamin D, wirkt sich unter anderem auf deine Laune aus. Wie bereits oben erwähnt, sollte das jedoch deine kleinste Sorge sein. Dieses Problem gibt es im Sommer eher nicht und die meisten Menschen haben bei einem sonnigen Tag deutlich mehr Lebensfreude und bessere Laune.

Gehen wir also mal der Kraft der Sonne etwas mehr auf den Grund!

 

 

 

Vitamin D gegen Krebs

Vitamin D der Testosteron BoosterBevor ich dir die Auswirkung von Vitamin D auf dein Testosteron erkläre, werfen wir einen kurzen Blick auf ein paar andere Fakten die dich vielleicht interessieren werden. Denn wie du bereits in der Überschrift gelesen hast, hilft Vitamin D überraschend gut gegen Krebs.

Laut dem amerikanischen Professor Michael F. Holick, hilft Vitamin D nicht nur gegen Erkältungen, Grippe und Knochenerkrankungen, sondern ist ebenfalls in der Lage den ungesunden Zellwachstum von Krebs bereits im Anfangsstadium zu verhindern.

Das solltest du dir vor Augen halten, denn laut Professor Holick, wird ein Vitamin D – Defizit nicht gerade selten mit Krebs, Knochenerkrankungen wie Osteoporose und Rachitis, Autoimmunerkrankungen und vielem mehr in Verbindung gebracht.

Dr. Keum und Dr. Giovannucci von der Harvard School of Public Health in Boston führten eine Studie durch und analysierten dabei sieben weitere Studien.

Die Dauer der Studien war zwischen zwei und sieben Jahren und die tägliche Vitamin D – Dosis lag zwischen 400 und 1100 IE pro Tag.

Das Ergebnis: Eine Nahrungsergänzung mit Vitamin D kann die Sterblichkeitswahrscheinlichkeit durch Krebs um 15 % senken.

In Deutschland lassen sich 218.258 Todesfälle des Jahres 2010 auf Krebs zurückführen. Eine 15%-Reduzierung dieser Zahl würde ungefähr 32.000 Menschen das Leben retten.

Umso schlimmer ist es, dass heutzutage sehr viele Menschen an einem chronischem Vitamin D – Mangel leiden und das oft ohne es je zu erfahren. Mehr dazu im nächsten Abschnitt.

 

 

 

Vitamin D – Mangel solltest du nicht unterschätzen

Das Robert – Koch – Institut hat im Auftrag des Bundesgesundheitsministeriums eine Studie über die Versorgung mit Vitamin D in Deutschland durchgeführt. Die Ergebnisse sind alarmierend.

Bei mehr als der Hälfte der untersuchten Personen (4.000), wurde ein erhebliches Defizit festgestellt. Bei 57% der Männer und 58% der Frauen wurde ein Wert unterhalb der kritischen Grenzen bemerkt. Bei den älteren Personen waren die Werte noch kritischer.

Hinzu kommen noch die Wintermonate. In diesen waren die Defizite noch höher, auf Grund der geringen Sonneneinstrahlung.

All diese Fakten würde ich mir an deiner Stelle durch den Kopf gehen lassen. Hier sind noch mehr Folgen eines Vitamin D – Mangels:

  • Übergewicht
  • chronische Entzündungen im Körper (mehr dazu hier)
  • Diabetes
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Depression & Demenz

 

 

 

Vitamin D & Testosteron

Person

Vitamin D (andere Namen: Vitamin D3, Cholecalciferol) wird mit Hilfe von UVB-Strahlungen in der Haut gebildet. Es hat in deinem Körper die Funktion eines Prohormons. Ein Prohormon ist die Vorstufe eines Hormons.

In unserem Fall ist Vitamin D die Vorstufe des Hormons Calcitriol. Dieses wiederum ist ein Secosteroid mit einer strukturellen Ähnlichkeit zu den Steroidhormonen.

Es entsteht also im Endeffekt eine Art körpereigenes Steroidhormon.

Werfen wir einmal einen Blick auf einige Studien:

  • In dieser Studie stellte man fest, dass Männer mit ausreichend Vitamin D im Blut auch höhere T-Werte aufweisen, als Männer mit einem Vitamin D – Defizit.

  • Bei dieser Studie fand man heraus, dass man bei einer Vitamin D – Supplementierung von knapp 3.400 IE täglich über ein Jahr, 25% mehr Testosteron erwarten kann.

  • Bei dieser Studie stellte man fest, dass ältere Männer die Vitamin D supplementieren, nicht mit niedrigen T-Werten in Verbindung gebracht werden. Ganz anders sieht es dagegen aus, bei den Männern die kein solches Supplement zu sich nehmen.

  • Diese Studie geht davon aus, dass es einen entscheidenden Zusammenhang zwischen Vitamin D – Mangel und Potenzproblemen gibt.

  • Hier noch zwei weitere Studien (Studie, Studie) die belegen, dass Vitamin D wichtig für eine vernünftige erektile Funktion ist und dass dieses Vitamin dementsprechend bei einer Dysfunktion ein guter Partner bei der Behandlung ist.

 

 

Meine Empfehlung

So senkst Du Deine SHBG-Werte für mehr freies Testosteron

Natürlich ist die Sonne die beste Vitamin D – Quelle. Ich habe jedoch nicht immer die Zeit, um mich in die Sonne zu legen und die Sonne ist auch nicht immer da.

Vielleicht kommst du auch in solche Situationen auf Grund deines Alltags. Für mich war die Lösung ziemlich einfach: Ein Vitamin D – Supplement muss her.


Meine Empfehlung ist dieses gute Stück: Vitamin D/K2 von Thorne.

Dieses ist mein Favorit, da es noch zusätzlich Vitamin K2 enthält, wodurch dein Körper in der Lage ist das Vitamin D noch besser aufzunehmen. In 99 % der Fälle ist das meine Wahl. Es ist zusätzlich ein gutes Preis-Leistungs-Produkt, da ich bei 3 bis 5 Tropfen am Tag mehrere Monate damit auskomme.

Über den Gegenspieler Vitamin K2 erfährst du alles hier: Vitamin K2 – Das übersehene Vitamin welches dein Testosteron erhöht.

Wenn ich gerade knapp bei Kasse bin, dann greife ich auf eine etwas billigere Variante (diese hier) zurück. Diese ist jedoch ohne Vitamin K2, was ich persönlich etwas schade finde.

 

 

 

Fazit

Um einige nicht zu verwirren, will ich noch auf einen Punkt eingehen. Ich habe oben erwähnt, dass Vitamin D in der Lage ist ungesundes Zellwachstum im Anfangsstadium zu stoppen. Das bedeutet jedoch nicht, dass es eine 100 prozentige Garantie ist, dass es auch funktioniert. Ich bin zwar der Meinung, dass man von Vitamin D unglaublich viel profitieren kann – schließlich wären wir ohne die Sonne gar nicht in der Lage zu leben, jedoch spielen bei der Entstehung von beispielsweise Krebszellen noch viele andere Faktoren eine Rolle: Zigarettenkonsum, Alkohol, Ernährung, Bewegung, etc.

Es ist ja irgendwie logisch. Vitamin D kann jemandem der sich 3 Packungen Zigaretten am Tag reinzieht, Fast-Food zu sich nimmt und seine einzige sportliche Betätigung der Gang zur Toilette ist, auch nicht viel helfen. Diese Person wird natürlich ein erhöhtes Krankheitsrisiko aufweisen.

Drehen wir das Ganze einmal um und supplementieren Vitamin D in Verbindung mit Bewegung im Alltag und einer gesunden Ernährung, dann bin ich überzeugt, dass du viel von der Kraft der Sonne profitieren kannst.

Wenn du deine Testosteronwerte optimieren willst und du neu bist, nutze einfach unsere Schritt für Schritt Testosteron-Optimierung.

Weitere Artikel zu anderen Vitaminen findest du hier:

Wenn du wissen willst, welche Vitamine die besten sind, um Testosteronwerte zu erhöhen, dann schaue mal rein :) .

Update: Wusstest du, dass Sonnencreme die Aufnahme von Vitamin D beeinträchtigen kann?

Das war´s jetzt von mir. Das Wetter ist gerade gut, also nutze ich die Gelegenheit um ein wenig Vitamin D zu tanken. 🙂

Dir hat der Beitrag gefallen? Gib uns ein „Gefällt mir“ auf unserer Facebook-Fanpage und wir halten dich auf dem Laufenden. Alle deine Fragen kannst du uns jederzeit hier stellen.

Bis dann!

Brian