Wie du Stress und Cortisol endlich den Kampf ansagst
Stress reduzieren

Wie du Stress und Cortisol endlich den Kampf ansagst

Auf der Liste der größten Testosteronkiller steht der Stressfaktor. Denn umso mehr Stress du hast, umso höher sind deine Cortisolwerte.

Wie du vielleicht schon weißt, macht Cortisol kurzen Prozess und zerstört dein freies Testosteron bereits in den Hoden. (Was es mit freiem Testosteron auf sich hat, erfährst du hier)

Nun, Stress kann alle möglichen Ursachen haben. In diesem Artikel werde ich dir nun ein bisschen Inspiration geben, wie du dein Leben möglichst stressfrei leben kannst. Deine Testosteronwerte werden merkbar ansteigen, außerdem ist das Leben mit weniger Stress einfach lebenswerter.

 

 

 

Wie du Stress und Cortisol endlich den Kampf ansagst

 

Der finanzielle Faktor

Einer der größten Stressfaktoren dreht sich rund um unsere finanzielle Sicherheit. Deswegen würde ich dir hier raten radikale Maßnahmen zu ergreifen. 

Die beste Methode um sich von finanziellen Sorgen zu lösen ist weniger Geld auszugeben, als du verdienst. Die Idee ist Geld zurückzulegen, um für unvorhergesehene Zeiten zu sparen. Somit nimmst du dir Sorgen um die nahe, finanzielle Zukunft.

Außerdem kannst du Geld für eine längere Reise oder einen Urlaub zurücklegen, um das Leben zu leben, was du wirklich verdienst.

GeldDoch wie soll ich das machen?

Also die beste Methode, wenn du mich fragst, ist das Entfernen von jeglichen sinnlosen Geldausgaben. Statt in einem Restaurant zu essen, kaufst du dir gesundes Essen und kochst selber. Kaufe dir keine teuren Autos oder andere Konsumgüter in dieser Preiskategorie, für die du Kredite aufnehmen musst und dich somit auf lange Zeit einschränkst.

Es gibt wirklich viele Dinge die du im Alltag verändern kannst, die sich deutlich auf deine Ausgaben auswirken. Zum Beispiel kannst du statt täglich ein Busticket zu kaufen dein Fahrrad einfach bei gutem Wetter benutzen.

Süchte aufgeben ist hier ein riesen Faktor, der dich nicht nur geistlich wachsen lässt, sondern auch die paar extra Münzen spart. Du hast eine Shopping-Sucht? Du bist Raucher? Setze alles daran, diese teuren Angewohnheiten aus deinem Leben zu entfernen.

Führe Notizen über deine Ausgaben und schaue, wo du sparen kannst.

Mich hat beispielsweise das Buch „Vagabonding“ inspiriert. Hier geht es um die Kunst des Reisens und es gibt dir einen Einblick in die unbegrenzten Möglichkeiten, mit seinem Geld effektiver umzugehen. Außerdem kann ich das Buch „Die 4-Stunden Woche“ von Timothy Ferriss empfehlen – absolut inspirierend unter dem Motto: Mehr Zeit, mehr Geld, mehr Leben. Auch der Klassiker „Denke nach und werde reich“ von Napoleon Hill ist sein Geld wert.

In diesen gerade genannten Büchern findest Du noch mehr Hilfe, rund um den finanziellen Faktor.

 

 

Alles ist Kopfsache

Kontrolliere Deine GedankenDu kannst 2 Menschen die gleiche Situation erleben lassen und es kann gut sein, dass sie ein komplett unterschiedliches Erlebnis haben.

Wir können alle Sachen negativ, oder positiv sehen.

Ist das Glas halbleer, oder halbvoll?

Mir hilft es, wenn ich mit dem Mindset in den Tag starte, dass ich von jeder Situation etwas lernen kann.

Du solltest außerdem versuchen, in allem etwas Positives zu sehen. Das macht manche Situationen deutlich angenehmer. Wenn du dich das nächste Mal total gestresst fühlst, dann versuche das Ganze einmal mit Humor zu sehen. Das ist nicht einfach, ich weiß, aber mit etwas Übung lernst du die Dinge nichtmehr so ernst zu nehmen und alles wird etwas angenehmer.

Das bedeutet nicht, dass du über deine Probleme  lachst und dein Leben schleifen lässt, sondern dass du mit diesen lediglich entspannter umgehen kannst.

Was dir bei diesem Prozess helfen kann ist Meditation. Dieses Thema ist längst nichtmehr verachtet.

Bei der Meditation, oder anderen Entspannungsübungen lernst du deine Gedanken besser unter Kontrolle zu bringen. Du kannst erlernen dich besser selbst zu beobachten und dich von negativen Gedankenmustern zu befreien.

Wenn ich irgendwelchen Leuten von Sachen wie Meditation erzähle, dann kommt meistens ein kindliches Grinsen. Aber im ernst, Meditation ist unglaublich. Du musst es mal ausprobieren!

Die richtige Lebenseinstellung macht ebenfalls viel aus. Das Thema ist riesig und es lohnt sich für den Rest deines Lebens, wenn du zu diesen Themen weiter recherchierst.

Wenn du mit Praktiken wie Meditation nicht gut umgehen kannst, spricht dich vielleicht der psychologische Bereich mehr an. Es gibt eine große Auswahl an Literatur, um seine innere Einstellung zu verändern.

 

 

 

Fazit

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen Anregung geben, wie du dein Stresslevel senken kannst. Dein Testosteron wird es dir danken und dein Leben wird im Allgemeinen zu einem angenehmeren Erlebnis.

Um Cortisol den Kampf anzusagen, solltest du natürlich auch eine passende Diät haben. Check also mal unseren Artikel zum Thema „Lebensmittel & Cortisol senken“ ab.

Wenn du deine Testosteronwerte optimieren willst und du neu bist, nutze einfach unsere Schritt für Schritt Testosteron-Optimierung.

Dir hat der Beitrag gefallen? Gib uns ein „Gefällt mir“ auf unserer Facebook-Fanpage und wir halten dich auf dem Laufenden. Alle deine Fragen kannst du uns jederzeit hier stellen.

Ich wünsche dir eine stressfreie Woche!

Christoph